Jahr: 2022

Geschichten: Die Sanktionen gegen Russland

Westeuropa führt Krieg gegen die Russische Föderation auf drei verschiedenen Ebenen: Auf der Ebene der sogenannten „Sanktionen“, der „Propaganda“ und auf der Ebene der „Waffenlieferung“ an die Westukraine. Auf dem Gebiete der Sanktionen ist der „Schuss nach hinten losgegangen“, wie man es in der deutschen Umgangssprache nicht besser ausdrücken könnte. Auch die gegen Russland gerichtete …

Geschichten: Die Sanktionen gegen Russland Weiterlesen »

Geschichten: Der Wahn der Gegenwart

In der Neuzeit, die nach dem Zweiten Weltkriege begann, wurde die christliche Welt Europas und Nordamerikas immer gottloser. Kirchenbesuche, um an Gottesdiensten teilzunehmen, wurden immer seltener. Doch die biblischen Begriffe, wie Freiheit, Nächstenliebe und Glaube verloren an Wert oder wurden zweckentfremdet missbraucht. Besonders verwechselten die Leute der westlichen Hemisphäre oftmals Freiheit mit Freizügigkeit. Politische wie …

Geschichten: Der Wahn der Gegenwart Weiterlesen »

Geschichten: Aufstieg und Abstieg der Völker

In der Zeitung „Die Welt“ erschien am 16.Mai 2022 folgender Artikel: „China profitiert bereits von Sanktionen gegen Russland“ mit dem Untertitel: „Pekings Handel mit Moskau hat deutlich zugenommen, Europa und die USA erleiden Verluste. Auch Deutschland ist ein großer Verlierer.“ – Ach, waren das noch goldene Zeiten, als Frau Dr. Merkel die Richtlinien deutscher Außenpolitik …

Geschichten: Aufstieg und Abstieg der Völker Weiterlesen »

Geschichten: Wahnvorstellungen gestern und heute

Heute las ich in der Frankfurter Allgemeinen Folgendes: „Brüssel will verhindern, dass Russland sein Öl künftig einfach in anderer Länder der Welt exportiert. Dazu greift die Kommission zu einem Mittel, mit dem schon die USA die Nord-Stream-2-Pipeline ausgebremst hat.“ Ein Herr Kafsack ergänzt dazu Folgendes: „Die Gefahr, dass Russland sein von einem EU-Embargo betroffenes Öl …

Geschichten: Wahnvorstellungen gestern und heute Weiterlesen »

Gedichte: Die Eversteinsche Fehde

Im deutschen Ostfranken gab es im frühen Mittelalter noch keine allgemeinverbindliche Rechtsordnung. Erst 1495 führte Kaiser Maximilian das Reichskammer-Gericht ein, vor dem jeder Rechtsstreit zwischen Chur-Fürsten, Fürsten und Stände und allen Reichsangehörigen geschlichtet werden sollte. Bis dahin galt mehr oder weniger das Recht des Stärkeren. Allerdings gab es ungeschriebene Gesetze. So z.B. erwartete man von …

Gedichte: Die Eversteinsche Fehde Weiterlesen »

Predigten: Toleranz oder Sektiererei

Sie als Leser meiner christlich geprägten Seiten werden sich vielleicht fragen: “Ist der Verfasser dieser Seiten, welche ich hier und jetzt lese, wirklich ein echter Christ oder ist er ein Moslem, Buddhist oder gar ein Atheist?“ Ich halte mich für einen gläubigen Christen. Doch selbst unter christlichen Gemeinschaften wird des Öfteren gefragt: „Zu welcher Kirche …

Predigten: Toleranz oder Sektiererei Weiterlesen »

Wunder: Die Hilfe der Mutter

In den Vereinigten Staaten von Nordamerika geschah vor einigen Jahren die folgende Geschichte: Eine schwerkranke gläubige Krankenschwester gab ihr kleines Töchterchen zur Adoption frei, als dieses noch ein Baby war. Dann starb die Mutter. Die Tochter wuchs in dem Glauben heran, dass ihre Adoptiv-Eltern auch ihre biologischen Eltern seien. Sie geriet in die Pubertät. In …

Wunder: Die Hilfe der Mutter Weiterlesen »

Sakralbauten: Kloster Möllenbeck

Als Kloster Möllenbeck erblicken wir eines der ältesten Kloster der Bundesrepublik Deutschland. Allein schon seine beiden Rundtürme verraten eine frühe Gründerzeit. Vergleichbar mit dem Stifte Herford, ziehen auch hier unter Leitung einer Äbtissin unverheiratete adlige Frauen als Stiftsdamen ein. Sie sind keine Nonnen, dürfen heiraten und das Stift mit ihrem Vermögen wieder verlassen. Das ehemalige …

Sakralbauten: Kloster Möllenbeck Weiterlesen »

Geschichten: Schuld haben immer die Gegner

Die Ukraine-Krise hat ein menschliches Problem wieder aufgeworfen, nämlich die Minimierung des politischen Gegners. Das bedeutet für die westliche Schau auf die Ukraine-Krise, dass man den östlichen Gegner klein macht. Im konkreten Fall spricht man nicht von der „Russischen Föderation“, sondern nur von „Russland“, ohne Weißrussland zu erwähnen. Aber damit nicht genug: Im westliche-europäischen Lebensraum …

Geschichten: Schuld haben immer die Gegner Weiterlesen »

Scroll to Top