Monat: Juni 2020

Religionen: Der Islam

Begründer In der vorislamischen Zeit verehrten die Beduinenstämme der arabischen Halbinsel viele verschiedene Gottheiten. Abbilder dieser Götter befanden sich in der Kaaba in Mekka. Mohammed wurde um das Jahr 570 n.Chr. in Mekka geboren. Er verlor schon früh seine Eltern. Er heiratete später eine reiche Witwe und wurde Karawanenführer. Im Alter von etwa 40 Jahren …

Religionen: Der Islam Weiterlesen »

Religionen: Hinduismus

Begründer Der Hinduismus ist die Religion Indiens. Sie kennt keinen religiösen Stifter. Der frühe Hinduismus, der Brahmanismus genannt wird, entstand von 1000 bis 200 v. Chr. aus dem einheimischen Drawidenglauben und der Vedenreligion der eindringenden Arya oder Arier. Götter und Tempel Brama: Er ist der Schöpfergott, der nur bei der Erschaffung von Himmel und Erde …

Religionen: Hinduismus Weiterlesen »

Religionen: Der Buddhismus

Der Begründer Siddharta Gautama, den man später Buddha nannte, wurde 560 v.Chr. in Kapilavastu, im heutigen Nepal, als Sohn eines Stammesfürsten geboren. Seine Mutter starb kurz nach der Geburt, so dass Vater und Stiefmutter ihn erzogen. Er lebte im Luxus des väterlichen Palastes. In Begleitung seines Dieners unternahm er vier nächtliche Ausfahrten außerhalb des Palastes. …

Religionen: Der Buddhismus Weiterlesen »

Religionen: Das Judentum

Als Begründer gelten Abraham (etwa 1900 v. Chr.), sein Sohn Isaak, sein Enkel Jakob sowie Moses. (etwa 1200v.Chr.) Das AT enthält eine Entwicklung, die von Abraham bis zum Messias geht, den die Juden in der Zukunft erwarten: Am Anfang steht die Befreiung aus ägyptischer Sklaverei. Dann folgt die Bewahrung in der Wüste und schließlich der …

Religionen: Das Judentum Weiterlesen »

Predigten: Verurteilung anderer

Auch christliche Priester und Pastoren haben über die Jahrhunderte hinweg gesündigt, weil sie Menschen waren und sie sind es immer noch. Sie müssen wie alle anderen auch für ihre Vergehen bestraft werden. Die Gesellschaft erwartet das mit Recht. Doch möge man bedenken, in welch einer Gesellschaft Priester in Europa wirken müssen: In der BRD wie …

Predigten: Verurteilung anderer Weiterlesen »

Predigten: Feindesliebe

Mein ist die Rache Ist nun Sünde eine Tat oder eine Verhaltensweise? Wir neigen dazu, die Verhaltensweisen an einer einzelnen Tat festzumachen. Auch unter dem Plural Sünde verstehen wir allzu oft eine Reihe von Fehlgriffen. Auch das AT leistet diesem Verständnis Vorschub, indem es die einzelnen Fehltritte beschreibt! Christus lehrt jedoch anders! Sein Grundprinzip ist …

Predigten: Feindesliebe Weiterlesen »

Predigten: Agape

Griechen verwendeten vier verschiedene Begriffe für „Liebe“  „AGAPE“ (αΥαπη) für die göttliche, reine und selbstlose Liebe, „Philia“ (ΦΙλΙα) für die kameradschaftliche Liebe unter Freunden und Verwandten, „Eros“ (Ερως )  für die erotische Liebe unter Liebespaaren und schließlich „Sex“ (Φυλο)  für den Zeugungsakt in der ehelichen Liebe. Die Zehn Gebote Im 20.Kapitel des zweiten Buches Mose sind uns die 10 …

Predigten: Agape Weiterlesen »

Predigten: Hoffen auf Hilfe

Eltern erfahren sehr früh, dass Kinder Hilfe benötigen. Sie müssen gefüttert und gewickelt werden. Doch mit der Zeit lernen sie die Selbständigkeit. Doch das braucht Zeit. Fremde Hilfe benötigen wir als erwachsene Menschen auch noch im späteren Leben: Handwerker, die Wohnung und Auto Instand setzen, Ärzte, welche sich um unsere Gesundheit kümmern, und so fort. …

Predigten: Hoffen auf Hilfe Weiterlesen »

Predigten: Große und kleine Verfehlungen

Sünde duch Verfehlungen Verursacht durch die biblische Geschichte über den Sündenfall, sind wir geneigt, eine einzelne Tat als „Sünde“ zu bezeichnen. In diesem Zusammenhang sprechen wir gerne von schwerer und leichter Sünde. Dabei sollten wir besser von leichtem und schwerem Vergehen sprechen. Der Unterschied zwischen den beiden letzteren ist etwa vergleichbar mit dem Unterschied zwischen …

Predigten: Große und kleine Verfehlungen Weiterlesen »

Predigten: Der Zehnte

Der Zehnte wurde im AT in Staate Israel eingeführt, so wie es im 3. Mose 27 gefordert wurde. Allbereits Abraham bezahlte ihn an den König von Salem (Jerusalem), wie es im 1.Mose 14,20 berichtet wird. Das Volk Israel führte ihn gleich bei seiner Staatsgründung im „gelobten Land“ Kanaan ein. Für die damaligen Verhältnisse war dieser …

Predigten: Der Zehnte Weiterlesen »

Scroll to Top