Christentum

Es wird beschrieben, welche Beziehungen zw Christentum, Philosophie, Esotherik, Wissenschaft und Politik bestehen.

Christentum: Heilungen geschehen auch heute noch

In den heiligen Schriften der Bibel werden viele Heilungen von kranken Menschen bezeugt. Da stellt sich die Frage: „Geschehen Heilungen auch heute noch? Und wenn „Ja“- Wer ist dazu berufen?“ Eigentlich sollte schon jeder Christ eine Heilung erfahren haben. Das ist eine wirksame Glaubenshilfe, wenn er danach selber um Heilung für andere Menschen bitten wird. …

Christentum: Heilungen geschehen auch heute noch Weiterlesen »

Christentum: Emanzipation der Frauen

Wir leben in einer Zeit der sog „Selbstverwirklichung“. Der politischen Selbstverwirklichung ist durch die Atombombe Grenzen gesetzt worden. Doch der sexuellen Selbstverwirklichung wollen einige jegliche Grenze nehmen. Vor allem ist die christliche Moralvorstellung ihnen ein Dorn im Auge.

Christentum: Die Apokalypse der Offenbarung

Die biblische Apokalypse wird in der Offenbarung im achten Kapitel beschrieben.Einer meiner ehemaligen Religionslehrer bezeichnete diese Offenbarung etwas abschätzig als „Visionen eines alten Mannes“. Er hatte damit nicht ganz Unrecht, denn der Verfasser war der jüngste Zeitzeuge Jesu, welcher im hohen Alter von den damals noch heidnischen Römern auf die Mittelmeerinsel Patmos verband worden war. …

Christentum: Die Apokalypse der Offenbarung Weiterlesen »

Christentum: Abtreibung unter Christen

Im Nachbarland Polen wurde im Oktober dieses Jahres 2020 ein Gesetz bestätigt, das Abtreibung nur nach einer Vergewaltigung erlaubt. Sollte Abtreibung überhaupt erlaubt werden? – Fragen wir dazu die Geschichte. Abtreibung bei den Germanen In germanisch-heidnischer Zeit wurden Kinder nach der Geburt getötet, wenn sie Missbildungen aufwiesen. War der Säugling jedoch ohne ersichtlichen körperlichen Markel, …

Christentum: Abtreibung unter Christen Weiterlesen »

Christentum und Naturwissenschaft

Für einen gläubigen Christen, der in seinem Leben beim Praktizieren seines Glaubens übernatürliche Ereignisse erleben durfte, scheintes völlig irrelevant zu sein, was die naturwissenschaftliche Forschung herausgefunden hat. Da diese Forschung aber die philosophischen Weltanschauungen im christlichen Abendland und nicht nur dort nachhaltig beeinflußt hat, lohnt es sich, einmal den religiösen Glauben den Naturwissenschaften gegenüberzustellen. Das …

Christentum und Naturwissenschaft Weiterlesen »

Christentum: Die Politik des Mittelalters

Mancher Theologe der Neuzeit fragt sich: Wie konnte es nur geschehen, dass aus den Jüngern Jesu Christi, aus den Nachfolgern der Bekenner und Märtyrer, reißende Wölfe wurden? Auf diese Frage möchte ich im Folgenden eine Antwort geben. (Mt 7,15:“Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie …

Christentum: Die Politik des Mittelalters Weiterlesen »

Christentum: Kräfte und Mächte

Unter Gewalt verstehen Naturwissenschaftler und Ingenieure manchmal etwas anderes als Theologen, Gesellschaftswissenschaftler und Historiker. Bei Naturwissenschaftlichern geht es immer um physische Kräfte, die von Lebewesen, Kraftfeldern oder chemischen-physikalischen Reaktionen ausgehen. Gesellschaftswissenschaftler schreiben auch der öffentlichen Meinung und den Medien einen Einfluss zu, den man im weiteren Sinne als Gewalt bezeichnen könnte. Nun gibt es aber …

Christentum: Kräfte und Mächte Weiterlesen »

Christentum: Religionskritik

Berühmte Philosophen haben sich mit der Frage befasst, ob wir die Umwelt so wahrnehmen, wie sie wirklich ist. Die Bekanntesten von ihnen sind der Königsberger Philosoph Emmanuel Kant, Ludwig Feuerbach und Karl Marx. Während Kant die menschliche Sichtweise relativiert, sind Feuerbach und Marx der Meinung, der Mensch nehme seine Umwelt so wahr, wie sie auch …

Christentum: Religionskritik Weiterlesen »

Christentum: Herausforderungen

Die römisch-griechische Zeit der Urgemeinde Als Christus auferstanden war, erschien er seinen Jüngern und jenen Leuten, die zuvor mit ihm unterwegs gewesen waren. Für die Außenstehenden war er verborgen geblieben. Die Jünger hielten sich versteckt. Doch nach Pfingsten wurden sie mutige Bekenner und vollbrachten die Wunderzeichen, die auch zuvor ihrem Herrn und Meister gefolgt waren. …

Christentum: Herausforderungen Weiterlesen »

Christentum: Die Lehre der Evolution

Der erste und der zweite Tod Das alte Testament geht von der Existenz eines ersten Menschen aus, den es „Adam“ nennt. Geschöpfe zw Tier und Mensch existieren nicht. In der gesamten historischen Überlieferung wird nichts über sie berichtet. Geschöpfe wie die „Zentauren“ sind Phantasiegebilde. Adam ist eine göttliche Neuschöpfung so wie später auch Jesus Christus …

Christentum: Die Lehre der Evolution Weiterlesen »

Scroll to Top