In der heutigen Zeit möchte nicht nur der Ehemann Karriere machen, sondern aus Gründen der Gleichstellung auch seine Frau. Wohlhabende Ehepaare können sich dabei eine Haushaltshilfe leisten, damit die Mutter von der Hausarbeit befreit ist, um sich mehr Zeit für die Kindern nehmen zu können. Doch zumeist wird auch diese noch eingespart, indem die Kinder nachmittags an einen Kinderhort abgegeben werden. Kinderfreundliche Familien sind rar geworden. Die folgenden Gedichte werben dafür, Kinder zu lieben und aus dieser Liebe heraus auch Zeit für sie zu opfern.

Jedes Kind braucht Liebe

Die Liebe führt das blaue Band,
das Lebensmeer ist überwunden,
die Tiefen alle und der Strand.
Die Liebe schuf des Lebens Keim
aus nichts und Nacht und Grauen.
Die Liebe führt zum Vater heim
und läßt uns die Erlösung schauen.

All unser Schaffen,unser Tun,
all unser Woll’n und Denken,
all unser Wachen oder Ruh’n
kann nur die Liebe richtig lenken.
Nur sie verleiht dem Leben Sinn,
nur sie schafft Glück aus Scherben,
verwandelt Trauer in Gewinn.
Wo keine Liebe ist, ist Sterben.

Drum sorget, dass der Liebe Glück
der Nachwelt bleibt erhalten.
Gebt es den Kindern Stück für Stück.
Die Herzen aufgetan, ihr Alten!
Sonst kann die Jugend nicht gedeih’n:
Das Morgen zeitigt falsche Triebe.
Drum fort mit allem falschen Schein!
Die Kinder brauchen un’re Liebe.

Artur Groh

Das Wesentliche

Vor mir sah ich die Fassade
aus Metall und Edelstein
im wunderschönem Bade
aus Fliesen hell und rein.

Sah auch in teuren Wagen
wohlgekleidet Menschen fahren
im märchenhafter Art und Weise
aus teurem Samt und Seide.

Unter all dem Wohlstandsplunder
vermisste ich die Schöpfungswunder:
Kinderliebe und eheliche Treue,
sah keinen Weg zur Reue.

Allen Kindern sah ich schwinden
ihr erträumtes Kinderglück.
Sie konnten einfach nicht verwinden
der Eltern Missgeschick.

Was hilft denn diesem Kinde
der Luxus dieser Welt,
wenn es nicht im Heim kann finden,
was seinem Herz gefällt?

Dort sucht es ja der Eltern Liebe
in trauter Einigkeit?
Dort wünscht es, dass sie bliebe
im Haus für lange Zeit?

Eltern, was ihr wirklich braucht,
ist nicht Schnaps und Sahne.
Verbrennet lieber die Reklame,
bis der Schornstein raucht.

Opfert doch nicht Zeit und Geld
für Luxus und Karriere.
Es vergeht die schöne Welt
und mit ihr Ruhm und Ehre.

Doch kindliche Geborgenheit
wandert durch die Zeiten
und mit ihr wird in Ewigkeit
Eure Liebe sie begleiten!

01.02.2004 Kk

Kommentar verfassen

Scroll to Top