Heute las ich in der Frankfurter Allgemeinen Folgendes: „Brüssel will verhindern, dass Russland sein Öl künftig einfach in anderer Länder der Welt exportiert. Dazu greift die Kommission zu einem Mittel, mit dem schon die USA die Nord-Stream-2-Pipeline ausgebremst haben.“ Ein Herr Kafsack ergänzt dazu Folgendes: „Die Gefahr, dass Russland sein von einem EU-Embargo betroffenes Öl schlicht anderswo auf der Welt verkaufen könnte, beschäftigt die Europäische Kommission seit Wochen. In dem nun vorgelegten sechsten Sanktionspaket versucht sie deshalb, das zumindest zu erschweren. Tanker, die unter der Flagge eines EU-Mitglieds fahren oder von einem Reeder betrieben werden, der seinen Sitz in der EU hat, sollen kein russisches Rohöl und keine Raffinerieprodukte mehr befördern dürfen.“


Es wird immer lustiger

Vor Kurzem haben wir Deutsche noch vom russischen Gas profitiert, heute sollen wir ganz darauf verzichten. Doch das reicht einigen noch nicht. Man will Russland verbieten neben Gas auch Öl zu verkaufen. Dieses erinnert mich an einen Witz, der in einer Jungenklasse des Freier von Stein Gymnasium vor Jahren gut ankam:
„Es brach unter den Ameisen der Savanne eine furchtbare Hungersnot aus. Jegliche Vegetation, welche ihnen Nahrung bieten konnte, war ausgestorben. Da entschlossen sich die Tiere nach ernster Beratung, einen Elefanten als Beute zu erlegen. Sie kletterten auf einen hohen Baum und warteten, bis ein Dickhäuter unter ihnen hindurch trabte. Als endlich sich einer von diesen unter den Zweigen erblicken ließ, stürzten sich alle auf ihn. Der Elefant schüttelte sich kurz und alle Ameisen fielen von ihm ab. Dieses geschah ein, zwei, drei Male. Daraufhin versammelte der Ameisen-Boss alle seine ihm Untergebenen und hielt eine feurige Ansprache: ‚Jetzt wollen wir uns klar machen, worum es hier eigentlich geht. Unser aller Leben ist in sehr großer Gefahr! Reißt euch alle zusammen, Leute!‘ – Nun erblickten sie wieder ein Dickhäuter unter dem Baum. Alle stürzten sich auf ihn und alle schüttelte er wiederum ab – bis auf einen! Der blieb oben! Da schrien alle Übrigen:‚Würg ihn, Erwin!‘(Der damalige Direktor der Bildungsanstalt führte den Vornamen „Erwin“.)


Welcher Zusammenhang besteht zur Weltpolitik?

Nun die russische Föderation ist eine Großmacht, vergleichbar mit einem Elefanten. Demgegenüber sind die Staaten der Europäischen Gemeinschaft nur Ameisen. Ihr Boss wohnt auf der anderen Seite des Ozeans. Er stellt auch eine Großmacht dar. Seine Präsenz in Europa ist jedoch nur die einer Ameise. Sie ist jedoch eine sehr starke, die sich nicht so leicht abschütteln lässt. Diese Ameise sitzt den Russen in Europa im Nacken. Sie würgt ihn mit sog Sanktionen. Der russische Elefant marschiert jedoch ständig weiter. Das kann für die europäischen Ameisen sehr gefährlich werden.

Lasst uns hoffen, dass wenigsten der Schöpfer des Himmels und der Erde erbarmen mit uns kleinen Ameisen hat. Außerdem wünsche ich mir, dass uns die Elefanten nicht zertreten.

11.05.22 Kk

Kommentar verfassen

Scroll to Top