Christentum und Politik

Einleitung Mancher Theologe der Neuzeit fragt sich: Wie konnte es nur geschehen, dass aus den Jüngern Jesu Christi, aus den Nachfolgern derBekenner und Märtyrer, reißende Wölfe wurden? Auf diese Frage möchte ich im Folgenden eine Antwort geben.(Mt 7,15:“Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende …

Christentum und Politik Weiterlesen »

Christentum und Kräfte

Was ist Gewalt? Unter Gewalt verstehen Naturwissenschaftler und Ingenieure manchmal etwas anderes als Theologen, Gesellschaftswissenschaftler und Historiker. Bei Naturwissenschaftlichern geht es immer um physische Kräfte, die von Lebewesen, Kraftfeldern oder chemischen-physikalischen Reaktionen ausgehen. Gesellschaftswissenschaftler schreiben auch der öffentlichen Meinung und den Medien einen Einfluss zu, den man im weiteren Sinne als Gewalt bezeichnen könnte. Nun …

Christentum und Kräfte Weiterlesen »

Schulgeschichten: Besondere Lehrer

Biographische Geschichten Neben den Nachkriegs-Originalen in der Öffentlichkeit, gab es noch einige, die nur dem erlauchten Kreise der Schüler zugänglich waren. Bei ihnen war die Folgen des Krieges durchaus noch zu spüren, behinderten ihre Arbeit aber nicht vollständig. Schließlich konnten sie ja noch unterrichten, wenngleich das auch nicht viel heißen wollte! Der Kunstlehrer Kurz nach …

Schulgeschichten: Besondere Lehrer Weiterlesen »

Schulgeschichten: Besondere Schüler

Der Wuschelkopf Als 26-jähriger exmatrikulierter Lehramtsstudent mit abgeschlossener wissenschaftlichen Ausbildung aber ohne pädagogische Erfahrung heuerte ich 1969 in meiner ehemaligen Schule an, an der ich 10 Jahre zuvor meine mittlere Reife erworben hatte. Meine ehemaligen Lehrer wurden nun meine ersten Kollegen im Schuldienst, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen. Da war der …

Schulgeschichten: Besondere Schüler Weiterlesen »

Christentum und Religionskritik

Meinungen zum Christentum: Kant (1724-1804) 1.Die Subjektivität: Der Idealismus spricht von dem Dualismus des Seins. Das meint, dass es einerseits objektiv Gegenstände derSchöpfung gibt, wir sie aber andererseits nicht so sehen und erfahren, wie sie wirklich sind. Der Mensch erfährt die Umwelt über seine fünfSinne. Damit wendet er auf die Wirklichkeit Kategorien an, die ihm …

Christentum und Religionskritik Weiterlesen »

Naturgedichte: Vögel

Wie ein Zugvogel Als ich über`s Land geflogen,wie’s die Schwalben pflegen,hat es mich hinauf gezogenüber Wolken, Sturm und Regen. Dort, wo die Sonne immer scheintam Abend wie am Morgenund der Himmel niemals weinttrotz vieler Not und Sorge So wie es ist in der Natur,so ist es auch im Leben:Steig hinauf zu Gottes Torund empfange dort …

Naturgedichte: Vögel Weiterlesen »

Alltagsgeschichten: Haustiere

Schwein gehabt Um 1950 war in unserer Siedlung, ja sogar im ganzen Kreisgebiet, die kleinbäuerliche Kultur noch spürbar. Jeder Hausbesitzer nannte einen kleinen Garten sein Eigen und natürlich auch Haustiere. Eines davon war sogar lebenswichtig – das Schwein. Am Haus war ein kleiner Stall gemauert, in dem es sich ein Jahr lang mästen ließ.Tante Minna …

Alltagsgeschichten: Haustiere Weiterlesen »

Gedichte der Hoffnung: Alter und Hoffnung

Trost im Alter Wie groß ist doch der Schmerz,durch des Alters eiserner Hand?Es wird mir so bange ums Herz,weil er mir die Kräfte entwandt. Schnell bist Du in des Lebens Mittenund findest den Weg nicht zurück.Krankheit und Tod kommen geschrittenund vernichten das irdische Glück. Doch von ferne leuchtet ein Sternaus Gottes gewaltiger Hand.Wie wärst Du …

Gedichte der Hoffnung: Alter und Hoffnung Weiterlesen »

Natur: Schutzschild der Erde

Der Ausstieg aus der Atomkraft beschäftigt in Deutschland die Gemüter, weil der radioaktive Abfall aus den Kernkraftwerken nicht dauerhaft sicher entsorgt werden kann. Allerdings ist die lebensspendende Sonne selbst ein „Kernreaktor“, allerdings ein genial konstruierter. Die riesige Gravitationskraft  presst auf der Oberfläche den dort befindlichen Wasserstoff derart kräftig zusammen, dass er dabei zu Helium zusammenschmilzt. (Die …

Natur: Schutzschild der Erde Weiterlesen »

Adam war kein Tier

Das Betriebssystem unsere Digitalgeräte muss gewartet werden, damit es vor zerstörerischen Angriffen geschützt bleibt und damit es neuen Anforderungen genügen kann. Angenommen: Die Software entspreche unserem Gehirn. Man möge mir verzeihen, dass ich Lebewesen mit solch einfachen Maschinen und ihrer Software vergleiche. Doch durch diesen Vergleich kann man den Unterschied zwischen Mensch und Tier vereinfacht …

Adam war kein Tier Weiterlesen »