Jahr: 2013

Geschichten: Die Jungen und die Alten

Im Gegensatz zu den großen Volkskirchen finanzieren die Freikirchen ihre Prediger selber und bestimmen im Endeffekt auch, ob er bleiben darf. Viele Geistliche überlegen daher auch, was sie der Gemeinde zumuten dürfen und was nicht. Bei unangenehmen Themen empfiehlt sich der Kanzeltausch.In einer bekannten Freikirche wandte man neben dem Kanzeltausch auch noch eine andere Methode …

Geschichten: Die Jungen und die Alten Weiterlesen »

Geschichten: Andreas und der Choreinsatz

In den christlichen Gemeinden, landaus, landab, gibt es viele Selbstdarsteller, die mit Applaus bedacht werden. Zu denen gehörte Andreas nicht. Das Leiten einer Bibelstunde lag ihm nicht. Er konnte weder ein Instrument spielen, noch konnte er singen. Als recht korpulenter  Herr tat er sich auch in seinem Beruf als Bauhelfer  schwer. Die Mischmaschine, welche er …

Geschichten: Andreas und der Choreinsatz Weiterlesen »

Reisen: Die Straßen von Kancheepuram

Als ehemalige englische Kolonie hat Indien den englischen Linksverkehr übernommen. Drei Wochen lang ging ich durch die Straßen einer südindischen Stadt, welche die Engländer „Kancheepuram“ schreiben und die Tamilen „Kanchipuram“. Ausgesprochen wird sie von den Tamilen als „Kanchiprom“. Sie liegt etwa 70 km südöstlich von Madras, das heute von den Indern „Chennai“ genannt wird. Wenn …

Reisen: Die Straßen von Kancheepuram Weiterlesen »

Gedichte: Erstanden aus Ruinen

Nach dem Zweiten Weltkrieg lag Deutschland in Schutt und Asche. Viele Menschen hatten ihre Häuser verloren, einige sogar ihre Heimat und ganz schlimm traf es jene, welche den Tod eines geliebten Menschen beklagen mussten. Einige verloren ihre Gesundheit. Doch man legte nicht die Hände in den Schoß sondern baute wieder auf, was zuvor zerstört worden …

Gedichte: Erstanden aus Ruinen Weiterlesen »

Gedichte: Ankunft in einer neuen Welt

Die folgenden Gedichte reden von der Hoffnung, welche Auswanderer motiviert, ihre Heimat zu verlassen. Ebenso handeln sie vom Glauben und der Hoffnung der Christen, den rechten Blick für die Dinge dieser Welt zu bewahren. Auch möge ihr Glaube an Kraft und Beständigkeit zunehmen. Die folgenden Gedichte sind betitelt mit: Eine neue Welt – Er lebt …

Gedichte: Ankunft in einer neuen Welt Weiterlesen »

Gedichte: Hoffen aufs Friedensreich

Rüchsichtsloser Egoismus verdirbt die Umwelt. Daher vergibt man ihn nur den Kleinkindern, die soeben ihr „ich“ entdeckt haben. Bei Erwachsenen führt er allerdings zur eigenen Isolation aber mitunter auch zu grauenvollen Kriegen. Doch hilft es nichts, wenn wir uns darüber ärgern. Lasst uns Optimisten bleiben, die glauben, dass sich die Liebe durchsetzen wird sowohl zwischen …

Gedichte: Hoffen aufs Friedensreich Weiterlesen »

Scroll to Top