Autor

Hallo, mein Name ist Walfried Krömker und ich bin Religions-, Mathematik-, und Physik-Lehrer im Ruhestand. Warum schreibe ich diese Seiten? Um die richtige Antwort auf diese Frage geben zu können, möchte ich auf meine Lebenserfahrungen zurückgreifen. Ich bin 1943 als Sohn eines Heizers und einer Zigarrenarbeiterin geboren worden. Mein Vater war durch die Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg enttäuscht worden, wie es schon zuvor sein Vater durch jene des Ersten Weltkrieg war. Mutter weinte oftmals um ihre drei Brüder, welche vom Russlandfeldzug nicht mehr heimgekehrt waren. Als Heranwachsender sah ich ein armes und zerstörtes Vaterland vor mir. Ich hörte von schrecklichen Verbrechen, welches mein Volk an anderen Völkern begangen hatte, besonders an den Juden. Doch wir Kinder erlebten auch sehr viel Positives: Da war die sog Quäkerspeise aus den USA. Sie wurde in den Unterrichtspausen auf dem Schulhof verteilt und hielt uns am Leben. Die christlichen Gotteshäuser waren sonntags überfüllt. Junge und alte Leute hörten dort die biblischen Worte über Schuld und Vergebung. Unser Volk bekannte seine Schuld, besonders die am Volke der Juden. Wir zahlten Wiedergutmachung an Israel und erhielt die göttliche Vergebung. Die Antwort des Schöpfers ließ nicht lange auf sich warten. Unter dem Professor Ludwig Erhard begann ein Wirtschaftswunder, wie Deutschland es bisher nicht gekannt hatte. Doch je reicher wir wurden, desto leerer wurden die Kirchen am Sonntagmorgen, obwohl mittlerweile die 35-Stunden-Woche eingeführt worden war und der Samstag mittlerweile kein Arbeitstag mehr darstellte. Es begann die sog sexuelle Freiheit, deren Folgen wir heute schmerzhaft zu spüren bekommen. Und nach der Ausbreitung der Ehescheidungen, dem Frauentausch, der Kinderpornografie und den Umweltverschmutzungen quält uns obendrein noch Corona. Durch meine Beiträge möchte ich mithelfen meine Leser wieder zurückzuführen in die Zeit der „ersten Liebe“ der Nachkriegszeit.
Diese Seite nutze ich auch um die Erlebnisse meines Lebens zu schildern und nehme gerne kritische Bemerkungen an, um die Qualität meiner Homepage zu verbessern. Mein Ziel ist es mehr Leser zu bekommen und schnelleres Feedback zu erhalten.Wenn Sie Verbesserungsvorschläge zu einem Beitrag haben, können Sie entweder einen Kommentar auf der jeweiligen Beitragsseite hinterlassen, oder Sie nutzen das Kontaktformular. Über das Kontaktformular kommt die Nachricht direkt bei mir an. Sie finden es entweder im Menü oder hier.Wenn Ihnen ein Beitrag gefällt, dürfen Sie ihn auch gerne mit anderen teilen (via Buttons unterhalb der jeweiligen Beitrags-Überschrift).

Freundliche Grüße,
Walfried