Gottes Allmacht

Zur Startseite

Nach dem Seminar unterhalten sich zwei Studenten darüber, ob Gott allmächtig sein kann:

Student S1:
Wenn Gott allmächtig wäre, dann könnte er einen Stein herstellen, den keiner heben kann. Wenn er dazu aber in der Lage ist, dann kann er anschließend diesen Stein auch nicht heben. Damit ist bewiesen, dass Gott niemals "allmächtig" sein kann!

Student S2:
Kannst Du weitere Eigenschaften Gottes nennen?

S1:
Was soll das?


S2:
Das hast Du ja soeben schon getan, ohne dass Du es gemerkt hast. Du unterstellst ihm, dass er einen Stein erschafft, den er anschließend heben möchte, obwohl er das bei seiner Herstellung ausgeschlossen hat! - Damit hast Du ihm unterstellt, dass er in sich widersprüchlich ist! Nun ist Gott nicht nur allmächtig, sondern auch allweise und allwissend. Mit diesen Eigenschaften verträgt sich seine Allmacht durchaus. Widersprüchlichkeit und Allmacht schließen sich natürlich gegenseitig aus. - Selbst eine mathematische Theorie kann mit Widersprüchen nicht leben. Tritt ein Widerspruch auf, dann war die Theorie falsch und ist durch einen Widerspruch widerlegt worden. So wenig wie eine Theorie gilt, die sich in einem einzigen Punkte widerspricht, so wenig kann es einen in sich widersprüchlichen Gott geben.
Unser Gott aber widerspricht sich nicht selber, denn er existiert wirklich - und er liebt uns!!!

07.01.08 Kk