Offenbarung 22,10-21:
„10 Und er spricht zu mir: Versiegle nicht die Worte der Weissagung in diesem Buch; denn die Zeit ist nahe! 11 Wer Böses tut, der tue weiterhin Böses, und wer unrein ist, der sei weiterhin unrein; aber wer gerecht ist, der übe weiterhin Gerechtigkeit, und wer heilig ist, der sei weiterhin heilig. 12 Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, einem jeden zu geben, wie sein Werk ist. 13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. 14 Selig sind, die ihre Kleider waschen, dass sie Zugang haben zum Baum des Lebens und zu den Toren hineingehen in die Stadt. 15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und alle, die die Lüge lieben und tun. 16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch dies zu bezeugen für die Gemeinden. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der helle Morgenstern. 17 Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme; wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst. 18 Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: Wenn ihnen jemand etwas hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, die in diesem Buch geschrieben stehen. 19 Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht. 20 Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald. – Amen, komm, Herr Jesus! 21 Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen!“


Die Bodenschätze dieser Welt

In früheren Jahrhunderten wurde ein Land reich, wenn sein Boden fruchtbar war. Die Großgrundbesitzer mit ihren abhängigen Kötter sättigten die Bewohner eines Stammesgebietes mit dem, was über oder in den oberen Erdschichten wuchs. Auch die Häuser der gemeinen Leute wurden aus Holz gebaut, welches ebenfalls ein Wachstumserzeugnis darstellt. – Doch seit der Industrialisierung, welche Mitte des 19.Jahrhunderts in England und den USA begann, ist ein anderes Produkt in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Es sind die Bodenschätze wie Kohle, Öl und Gas. – Sie kommen zwar von Pflanzen und Tieren, die oberhalb der Erdkruste lebten, liegen aber heute in der Erde.


Die Bodenschätze der USA

Die Kohle entdeckte man zuerst in Europa in Polen und dann im dtsch Ruhrgebiet. Auch in anderen Ländern Europas und Nordamerika wurde dieser Schatz gefunden. Wer „Kohle“ hatte, der war reich. Später fand man Öl im amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania. Rockefeller wurde dort der erste Ölmillionär. Doch Gas ist bis heute in der neuen Welt nicht sehr ausgiebig zu finden. Die USA erfand daher die sog „Fracking – Methode“ und wandte sie im Golf von Mexiko an. Gas wird dabei keinesfalls umweltfreundlich gewonnen. Diese Methode ist auch nicht ungefährlich. Da mit Druckluft gearbeitet wird, sind schon des Öfteren aus den Wasserkränen der Küstenbewohner Stichflammen geschossen. Das gewonnene Gas kann zu Flüssiggas verarbeitet werden, welches in Tanks übers Weltmeer transportiert wird. Gewinnung wie auch Transport verteuern dieses Produkt jedoch sehr. – Gegen Erdgas, wie es in Russland förmlich aus der Erde strömt, hat es keine Chance! Wenn man allerdings die russischen Gasleitungen sprengt, dann könnte Europa auf das Flüssiggas angewiesen sein, ganz gleich wie teuer es sein wird.


Vorteil und Nachteil des Defektes von Nord-Stream

Nun ist es allen klar geworden: Die Defekte an Nord-Stream sind durch Sabotage-Akte entstanden. Wer könnte diese vorgenommen haben? Ein Kriminalbeamter würde in einem solchen Falle sich fragen: „Wer hat einen Vorteil davon, dass Gas nicht mehr aus diesen Röhren Deutschland erreicht?“ Um das herauszufinden, würde er zunächst zwei Männer kontaktieren, die sich in den Jahren zuvor eindeutig gegen Nord-Stream II ausgesprochen haben, nämlich Donald Trump und John Biden. Das Staatsoberhaupt der West-Ukraine ist ganz gewiss auch gegen Nord-Stream, verfügt jedoch nicht über die militärischen Mittel, um den Gasrohren ernsthaft zu schaden. Die Anklage gegen Russland, wie es der Staatsschef Polens praktizierte, entbehrt jeglicher Grundlage. Man erkennt daran lediglich, wie tief der Hass gegen Russland in Polen noch vorhanden ist.


Der Ukraine-Krieg ist auch ein Wirtschaftskrieg

Bisher war der Ukraine-Krieg nur ein Krieg um Land. Jetzt ist er auch ein Wirtschaftskrieg. Das Land mit der stärksten Wirtschaft war bisher die USA. Sie erkennt in der RF einen Konkurrenten, der sie bald überholen könnte. Der Grund dafür, dass die russische Wirtschaft so enorm wächst, ist die globale Erwärmung, welche dem Permafrost Sibiriens entgegenwirkt. Durch diese Erderwärmung wird der Weg zu den Bodenschätzen frei. An manchen Stellen ist nicht einmal eine Bohrung nötig. Das Methangas strömt frei aus der Erde. Russlands Vorräte an Gas scheinen unerschöpflich zu sein. Währenddessen konnten die USA ihr Flüssiggas kaum vermarkten.


Nun zum letzten Kapitel der Bibel

Es soll ein neues Jerusalem geben, das vom Himmel herabkommt. So sieht es Johannes, der Gefolgsmann Jesu Christi, in seiner Offenbarung. Weder Moskau noch Washington wird die Hauptstadt dieses Reiches sein, sondern ein neues Jerusalem, das vom Himmel herabkommt. – Das sind natürlich Visionen, die der Interpretation bedürfen. Johannes erkennt offenbar, dass das alte Jerusalem nicht die Hauptstadt der neuen Welt sein kann. Dieses historische Jerusalem steht jedoch symbolisch für das neue Jerusalem, das vom Himmel kommen wird.
Mancher mag den Inhalt der Offenbarung für Träume eines alten Mannes halten, wie es einer meiner Religionslehrer zu tun pflegte, andererseits kann es auf dieser Erde nicht so weitergehen wie zuvor.
In allen Kriegen, die bisher stattfanden, wurde gestohlen, gemordet und gequält. Doch was früher mit Schleuder, Axt, Pfeil und Bogen begann, das kann in Zukunft mit Atombomben sein Ende finden.
Danach folgt das göttliche Gericht. Zu jeder gerechten Gerichtsverhandlung gehören schriftliche Unterlagen. Besitzt der Schöpfer diese Daten, um einen jeden Recht sprechen zu können? Nun, wenn Google und andere Internetfirmen in der Lage sind eine gigantische Menge von Daten über uns Menschen zu speichern, wie viel mehr vermag das unser Schöpfer. Der weiß auch, wer die Gasleitungen in der Ostsee zerstören wollte.
Er weiß alles über uns. Er wird die Brutalen wie auch die scheinheiligen Kriegstreiber entlarven und entmachten. Auf sein Reich freue ich mich schon jetzt!
30.08.22 Kk

Kommentar verfassen

Scroll to Top